Schulraumerweiterung Schindellegi mit Gemeindebibliothek, 8834 Schindellegi

Planung                           720° Architekten AG, Pfäffikon

Baumanagement          B+B Planer AG, Schwyz

Bauherrschaft               Gemeinde Feusisberg

Aufgaben                        Ausschreibung, örtliche Bauleitung, Kostenkontrolle, Inbetriebnahme

Baubeginn                      Januar 2018

Fertigstellung                Sommer 2019

 

ScHULRAUMERWEITERUNG SCHINDELLEGI

Das realisierte Projekt ist das Ergebnis der verschiedenen Bedürfnisse
Gemeindebibliothek, zusätzlicher Schulraum und Optimierungen beim Maihofsaal.
Architektonisch bekam der Maihofsaal mit den geplanten baulichen Eingriffen einen neuen "Kopf", der dem beliebten und vielseitig genutzten Saal nach aussen eine schöne Erscheinung gibt. Das Foyer inklusive dem Zugang zum Saal wurden aufgewertet und vergrössert. Dadurch ergibt sich zusätzlicher Raum, sei es für Garderoben und/oder als multifunktional nutzbare Flächen.

 

Mit dem Lift wurden die verschiedenen Etagen behindertengerecht erschlossen. Über die Treppenverbindung ins Obergeschoss lässt sich die Nutzung des Maihofsaals mit dem Mittagstischraum erweitern, was bei grösseren Anlässen interessant sein kann. Dabei bleiben die Bibliothek und die Schulräume von diesen Nutzungen getrennt.

Die zusätzlichen Lagerflächen im Erdgeschoss dienen der Bibliothek sowie zur Unterbringung verschiedener Gerätschaften der Hauswartung.


Der säulenlose Bibliothekskörper bietet eine zusätzliche überdachte Fläche vor dem
Maihofsaal. Veranstalter und Schule haben dadurch einen zusätzlichen,
wettergeschützten Platz erhalten.


Im Obergeschoss wurde die Grundfläche, insbesondere der Mittagstischraum vergrössert. Mit Faltwänden lässt sich dieser weiter unterteilen und bietet dadurch Spielraum für verschiedene Nutzungen und Bedürfnisse. Die Küche wurded mit den für den Mittagstisch erforderlichen Geräten sowie der nötigen Grundausstattung ausgerüstet. Die Anordnung der WC-Anlage im Obergeschoss sieht vor, dass bei Anlässen im Maihofsaal oder in dessen Foyer diese mitgenutzt werden können, was auch in dieser Hinsicht ein Mehrwert bedeutet.


Die Wohnung im Dachgeschoss wurde aufgelöst und das ganze Geschoss wird neu für schulische Zwecke genutzt. Dadurch konnten die aus der Schulraumplanung resultierenden Raumdefizite behoben werden, ohne dass weitere Landressourcen beansprucht werden müssen.


Im modern gestalteten Anbau wird im Ober- und Dachgeschoss befindet sich die Bibliothek. Diese wird als öffentliche Gemeindebibliothek und als Schulbibliothek genutzt. Die beiden Stockwerke sind über eine interne Treppe verbunden. Gehbehinderte oder betagte Personen haben die Möglichkeit, die Geschosse hindernisfrei über den Lift zu erreichen